„Könnte tiefe Meditation vielleicht genau der Vorgang sein – vielleicht der einzige Vorgang –, bei dem Menschen manchmal den globalen Hintergrund des Erlebens in die Gestalt verwandeln können, in das dominierende Merkmal des bewussten Erlebens selbst? Diese Annahme würde sehr gut zu einer intuitiven Vermutung passen, die viele andere führende Forscher hegen, unter ihnen auch Antoine Lutz – nämlich, dass man in derartigen Bewusstseinszuständen die grundlegende Subjekt-Objekt-Struktur des Erlebens transzendieren kann.“

  • Thomas Metzinger, Der Ego-Tunnel