Die Gassen von Vejer: weniger bezaubernd denn beklemmend. Kaum gedacht, kam eine hundertköpfige Touristengruppe um die Kurve vorne und drängte uns gegen den Handlauf. Keiner sah uns an, keiner grüsste; keiner wich auch nur einen Schritt zur Seite. Nach einer Minute war der Spuk vorbei, harmlos. Dennoch: Weh dem, der die Menge gegen sich hat.