In bestimmten Kompositionen von Bach, sowie auch in bestimmten Gemälden von Cézanne verschwindet der Künstler vollständig. Er ist als Person nicht mehr vorhanden, so, als habe es ihn nie gegeben; als habe das Werk sich selber geschaffen. Das scheint mir der Gipfel der Kunst zu sein.