Glenn Goulds Bachinterpretationen, in denen ich zur Zeit täglich höre, erreichen das Höchste, was man als Künstler erreichen kann. Sie sind zugleich zutiefst persönlich und im weitesten Sinn allgemein. Tolstoi erreicht das immer wieder in “Krieg und Frieden”, Goethe in manchen seiner Gedichte, Cézanne in manchen seiner Bilder.